Erster Schnee in Mödlareuth

Auch das Deutsch-Deutsche Museum Mödlareuth ist im ersten Schnee des Winters eingehüllt. Wenngleich auch keine Gäste da sind, gibt es vielfältige Arbeiten zu erledigen, das geht von Reinigungsarbeiten im Freigelände über die Pflege des Fahrzeugdepots bis hin zu Reparaturarbeiten an und in den Gebäuden. Im Winter-Lockdown konnten auch Dinge im Archiv und in den Depots aufgearbeitet werden, die während des Museumsbetriebes oft zurückgestellt werden mussten.

„Wir hoffen und freuen uns sehr darauf, bald wieder Besucher begrüßen zu können“, erklärt Museumsleiter Robert Lebegern, „allen Unterstützern und Freunden des Museums gilt zum Ende dieses so ungewöhnlichen Jahres unser Dank.“