30 Jahre Grenzöffnung in Mödlareuth – Impressionen

Mit einer Sternwanderung aus Richtung Töpen (Landkreis Hof), Juchhöh (Saale-Orla-Kreis) und Mißlareuth (Vogtlandkreis) nach Mödlareuth ist der Grenzöffnung im ehemals geteilten Dorf gedacht worden. Die Öffnung der Mauer in Mödlareuth jährt sich heute am 9. Dezember 2019 zum 30. Mal. Dafür erleuchtete die Lichtinstallation am Deutsch-Deutschen Museum nochmal den ehemaligen Grenzverlauf in Mödlareuth, außerdem war die Videopräsentation zur friedlichen Revolution und dem Mauerfaall erneut zu sehen. Bei der Gedenkveranstaltung auf dem Gelände des Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth würdigte Landrat Dr. Oliver Bär Mödlareuth als Symbol der Teilung und der Wiedervereinigung: „Auf dieses Dorf hat die ganze Welt geschaut, der 9. Dezember ist ein ganz besonderer Tag für die Menschen in Mödlareuth.“ Zudem lobte er die Mödlareuther Bürger für ihre Bereitschaft, als „Dorf ist Museum und Museum ist Dorf“ die Teilung Deutschlands nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Videos