Besuch in Südkorea

Auf Einladung des DMZ-Museums und der Hanns-Seidel-Stiftung besuchte Museumsleiter Robert Lebegern M.A. vom 08.10. bis 13.10.2018 Südkorea. Im Mittelpunkt der Reise stand die Eröffnung der Ausstellung „Sympathie. Die Geschichte der Teilung und Wiedervereinigung“ im DMZ-Museum, für die das Deutsch-Deutsche Museum Mödlareuth 14 Objekte als Dauerleihgabe im Rahmen der gegenseitigen Kooperationsvereinbarung zur Verfügung stellte. Weitere Programmpunkte bildeten u.a. die Teilnahme an einem internationalen Seminar an der Seoul National University, Vorträge an der Kangwon Nationaluniversität in Chuncheon und im DMZ-Museum sowie die Besichtigungen des militärischen Observatoriums Chilsung in Hwacheon und des Wiedervereinigungsobservatoriums (Foto) im Landkreis Goseong jeweils in unmittelbarer Nähe der innerkoreanischen Grenze.