Abordnung des DMZ-Museums/Südkorea in Mödlareuth

Am 23. Mai 2017 konnte Museumsleiter Robert Lebegern M.A. eine Abordnung des DMZ-Museums/Südkorea, das ein Kooperationsabkommen mit dem Deutsch-Deutschen Museum Mödlareuth unterhält, begrüßen. Neben einer Besichtigung der Gedenkstätte fanden auch Gespräche bezüglich des geplanten  Ausstellungsprojektes „Deutsche Teilung und Wiedervereinigung“ des DMZ-Museums statt, bei dem das Museum Mödlareuth neben einer inhaltlichen Fachberatung auch Exponate aus seiner umfangreichen Sammlung zur Verfügung stellen wird.